Mit Fortschrittsverweigerern richtig umgehen

Mit Fortschrittsverweigerern richtig umgehen

Gewohnheitstiere sind für Unternehmen genauso wichtig, wie veränderungsfreudige Mitarbeiter und haben klare Stärken. Diese auf Sicherheit bedachten Mitarbeiter sind harmoniebedürftig und halten Unternehmen oft von innen heraus zusammen.

Führungskräfte sollten sich auf die individuelle Veränderungsfähigkeit einlassen und kleine Schritte auf Augenhöhe gehen, statt den großen Wurf umsetzen zu wollen. Dann können auch die Fortschrittsverweigerer wertvolle Leistungsträger im Unternehmen sein.

Das rät Peter Krumbach-Mollenhauer, Psychologe und Business Coach in einem Beitrag auf t3n.

[Zum ganzen Beitrag]

Peter Godulla

Sichern wir Frieden und Wohlstand für unsere Kinder, indem wir die Chancen der Digitalisierung nutzen. Als studierter Kommunikationswissenschaftler und Soziologe mit über 25 Jahren Erfahrung in Marketing, Verkauf und PR, zuletzt 6 Jahre bei Start-ups, faszinieren mich die Kommunikationsrevolution und ihre Auswirkungen auf das Marketing. Die Veränderungen sind gewaltig und führen bei Unternehmern zu enormen Handlungsdruck. Gleichzeitig wirkt die Situation für viele unübersichtlich: Welche Schritte sind zu gehen und welche kann man unterlassen?

Ich begleite Unternehmen bei ihrer Transformation in der digitalen Zeit, gebe Ihnen Entscheidungssicherheit und helfe ihnen Wertschöpfungsmöglichkeiten im Marketing zu erkennen und zu nutzen.

 

Ich freue mich auf Ihre Nachricht.

[pirate_forms]

Über den Autor

Peter@Wandel administrator

    Schreibe eine Antwort

    *